Antiquitäten Ankauf Wolfgang Graf
Home Antiquitäten Gemälde Porzellan Münzen Schmuck Auktionen Archiv

 

Jederzeit Ankauf von Meissner Porzellanfiguren


Meissner Porzellanfigur Dirigent der Affenkapelle
Meissener Porzellanfigur: Dirigent der Affenkapelle. Nach dem Entwurf von Johann J. Kaendler

Meissener Porzellanfigur Entwurf Paul Scheurich
Art Déco-Figurengruppe "Dame und Mohrenknabe" Meissen 30er Jahre. Modell von Paul Scheurich 1919

Meissen Porzellanfigur Putto als Gärtner arbeitend
Putto als Gärtner. Meissen. Modell von Johann Joachim Kaendler. Aus der Serie "Die vier Elemente": "Die Erde"

Porzellanfigur Meissen Gärtnerkind
Gärtnerkind Meissener Porzellanfigur nach einem Entwurf von J.J. Kändler um 1750

Hentschelkind Meissner Porzellanfigur
Hentschelkind Meissen - Stehendes Kind mit Pferdchen, aus einer Zwiebelmustertasse trinkend

Jongleur Peter Strang für Meissen
Jongleur Meissen 1976
Modell von Peter Strang. Akrobat, der mit Zwiebelmuster-Tellern jongliert.

Meissener Porzellanfiguren

Wenn man über Meissener Porzellanfiguren spricht, ist wohl ganz an erster Stelle der bedeutendste Modelleur der Meißener Porzellanmanufaktur Johann Joachim Kändler, geboren am 15. Juni 1706 in Fischbach, Sachsen, gest. am 18. Mai 1775 in Meißen zu nennen. Allein Joachim Kändler haben wir über 2000 Figuren und zahlreiche Serviceformen zu verdanken. Bis heute werden nach seinen Entwürfen Porzellanfiguren in Meissen gefertigt. Die Bedeutung Kändlers reicht weit über Deutschland hinaus und ist richtungsweisend für die Porzellanindustrie Europas. Nach den frühen Tierfiguren, erreichte Kändlers Schaffen 1738 einen ersten Höhepunkt mit dem im Auftrag des Grafen von Brühl entstandenen "Schwanenservice", einem Meisterwerk der barocken Porzellankunst. Nicht minder berühmt und bis in die Gegenwart produziert sind die Figuren aus der Commedia dell'Arte, sowie die äußerst unkonventionelle aus 21 Figuren bestehende Affenkapelle. Um 1750 entstand die Figurenreihe der Gärtnerkinder. Anmutige Kinder, gekleidet wie Erwachsene in idealisiert verträumtem Naturerleben.

Eine weitere, wohl auch an Sammler gerichtete Figurenserie waren die nach Ihrem Modelleur benannten "Hentschelkinder". Julius Konrad Hentschel (1872-1907), in der Zeit von 1897 bis 1907 bei der Meißener Porzellanmanufaktur, gehört zu den bedeutendsten Porzellanmodelleuren des Jugendstils.

Max Adolf Pfeiffer, der 1919 die Leitung der Meissener Porzellan-Manufaktur übernahm, engagierte den Bildhauer, Maler und Grafiker Paul Scheurich und führte mit ihm die figürliche Porzellanplastik Meißens zu neuem Weltruhm.
 

Wenn Sie sich für Meissener Porzellanfiguren interessieren, empfehlen wir als weiterführende Literatur: 

- Hans Sonntag und Jürgen Karpinski: Erlebte Kunst. Meissener Figurenporzellan aus drei Jahrhunderten.
- Hans Sonntag, Uwe Beyer, Klaus Tänzer, und Helfried Kotte: Harlekin & Arlecchino. Figuren der Commedia dell'arte in Meissener Porzellan.
- Hans Sonntag: Verwandlungen. Literarische Figuren in Meissener Porzellan.
- Ingelore Menzhausen,  Jürgen Karpinski: In Porzellan verzaubert. Die Figuren Johann Joachim Kändlers in Meißen aus der Sammlung Pauls - Eisenbeiss Basel
- Rainer Rückert, Johann Willsberger: Meissen Porzellan des 18. Jahrhunderts
- Helmuth Gröger: Johann Joachim Kaendler. Der Meister des Porzellans. Zur zweihundertfünfzigsten Wiederkehr seines Geburtsjahres.
- Richard Seyffarth: Johann Gregorius Höroldt - Vom Porzellanmaler zum 1. Arkanisten der Königlichen Porzellan Manufaktur Meissen.
- Hans Sonntag: Die Affenkapelle aus Meissener Porzellan 21 farbige Tafeln. Mit einem Nachwort herausgegeben von Hans Sonntag. Insel-Bücherei.
- Ulrich Pietsch: Meißner Porzellanplastik von Gottlieb Kirchner und Johann Joachim Kaendler
- Keisch, Christiane: Meissen heute. Arbeiten des Künstlerkollektivs Ludwig Zepner, Peter Strang, Heinz Werner, Rudi Stolle, Volkmar Bretschneider.
- Johannes Rafael: Paul Scheurich 1883 - 1945. Porzellane für die Meissener Manufaktur.

Meissen Porzellanfiguren Ankauf
Pöttcherstr. 1 * 32423 Minden
 Tel.: 0571/25343 
 e-mail: info@ankauf-von-antiquitaeten.de

 
 
 
Impressum Datenschutz